Spüre das Lebensfeuer in dir

Spüre das Lebensfeuer in dir
Wie geht es dir im Moment? Spürst du das Lebensfeuer in dir? Wie stark brennt dein Lebensfeuer? Wie lebendig fühlst du dich im Moment und grundsätzlich im Leben?
Laut der 5-Elemente-Lehre der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) brennt in jedem von uns ein Lebensfeuer, welches mit den Organen Herz und Dünndarm verbunden ist. Auch die weiteren vier Elemente (Erde, Metall, Wasser und Holz) sind mit bestimmten Organen verbunden und können so erkundet und behandelt werden. Ist unser Feuer ausgeglichen, ist es reine Lebensenergie. Es bringt uns nicht nur Freude, sondern auch innere Ruhe und Harmonie, sowie einen klaren Geist und Ausdruck. Wir können uns offen auf Veränderungen einlassen. Wir vertrauen uns selbst und sind geduldig mit uns und mit anderen.
Häufig machen wir uns Sorgen, denken über vieles nach was in der Vergangenheit lag oder in der Zukunft liegt. Wir sind nicht im Hier und Jetzt, im eigentlichen Leben. Aber was macht das Leben eigentlich aus, wenn wir zurückblicken? Es waren doch meist die Momente, in denen wir bewusst im Jetzt waren. Das Leben muss doch nicht perfekt sein. Es ist nicht perfekt, es ist lebendig. Es ist geprägt von Veränderungen und von Licht und Schatten. Wäre das Leben immer perfekt, wäre es wahrscheinlich langweilig und wir würden wenig lernen. Durch das Auf und Ab entwickeln wir uns weiter und wir fühlen die Lebendigkeit. Die Natur zeigt uns Veränderung und Lebendigkeit auf. Der Frühling erweckt alle Lebensgeister, im Sommer strotzt die Natur voller Kraft, im Herbst wird die Ernte eingefahren und im Winter ruht die Natur. Diese Phasen sind auch in uns Menschen vorhanden und es ist wichtig diese anzunehmen. Das Lebensfeuer brennt im Frühling und Sommer besonders, aber auch im Herbst und Winter ist es vorhanden, dann eher als ruhiges Feuer.
Nun möchte ich dir eine Übung zeigen, die dein Lebensfeuer in Balance bringt.
Setze oder lege dich gemütlich hin und atme dreimal tief durch. Nun lasse deinen Atem wie gewohnt fließen und spüre diesen in dir. Gehe nun mit deiner Aufmerksamkeit zum Solarplexus und spüre dich hinein. Wie fühlt sich dieser Bereich im Moment an? Fühlt er sich warm oder kalt an? Spürst du vielleicht einen Druck oder eine Enge? Spüre einfach was da ist, ohne zu bewerten, und lasse deinen Atem bewusst in diesen Bereich fließen. Nun stelle dir ein Feuer vor. Schau dir dieses Feuer an. Wie sieht es aus? Ist es groß, klein, hat es Grenzen, ist es ruhig oder unbändig? Atme weiter in den Solarplexus und nimm bewusst wahr was da ist. Wenn Gedanken aufkommen, dann nimm diese wahr, bemerke sie und lasse sie weiterziehen. Dann komm wieder zu deinem Atem und lasse diesen in den Solarplexus fließen. Mache dies so lange bis du dich wohlfühlst, bis sich ein eventueller Druck oder ein anderes unangenehmes Gefühl aufgelöst hat. Nun schaue nochmal auf dein Feuer. Hat es sich verändert? Nimm zum Abschluss noch einige bewusste Atemzüge. Komme nun wieder ganz in diesem Raum an und spüre deinen Körper. Danke!
Bei regelmäßiger Übung wirst du merken, dass dein Feuer ruhiger und kraftvoller wird. Und auch im Außen wirst du ruhiger und kraftvoller. Mehr Freude zieht ein in dein Leben, welches du mit mehr Selbstvertrauen und Geduld leben kannst.
Viel Spaß beim Ausprobieren!
Alles Liebe,
Barbara
Barbara Loimayr
Spirituelle Lebensbegleitung für Mensch und Tier
Alberstraße 19 (Raum für Neues)
8010 Graz
0650 69 36 519
barbara@spirituelle-lebensbegleitung.at

www.spirituelle-lebensbegleitung.at/

www.facebook.com/spirituellelebensbegleitung/