Ein Leben in Fülle – was heißt das? – von Magª Doris Fandl

Ein Leben in Fülle – was heißt das? – von Magª Doris Fandl
Stelle Dir ein Gefäß vor: groß, wohlgeformt und reichlich gefüllt. Da ist alles darin, was Dich glücklich, leicht und frei macht. Es schenkt Dir das Gefühl: In jedem Moment meines Lebens habe ich alles, was ich brauche. Ich kann daraus schöpfen, soviel ich will, es versiegt nicht – ein ewiger Quell der Freude und Zufriedenheit.
Nun fragst Du Dich: „Wie komme ich zu diesem Gefäß? Ist das nicht etwas, was wir uns alle wünschen, aber nie erlangen?“
Die gute Nachricht: Du hast es bereits! Denn dieses Gefäß bist Du selbst. Alles was Du brauchst um glücklich, leicht, frei, freudig und zufrieden zu sein, ist in Dir unerschöpflich vorhanden.
Du findest Zugang zu dieser Quelle in Dir, indem Du erkennst, dass Du, so wie Du in diesem Moment bist, genau so sein sollst und dass alles, was zum Jetzt geführt hat, genau so sein sollte, nicht anders. Nimm dies an, stelle es Dir hin und sprich:
„Es ist so und gut“. Spür den Frieden, der dadurch in Dir entsteht.
So wie ich bin, so soll ich sein, bedeutet: Ich zweifle nicht an mir, denn es gibt nichts zu verbessern, zu optimieren, zu beweisen, zu lernen – ich bin so gedacht, so gewollt, so geliebt. Alles, was Du brauchst ist bereits in Dir. Vertraue darauf und Du wirst sehen aus welcher Fülle Du schöpfen kannst!
Das Bewusst-Sein um die innere Fülle kennt kein Mangeldenken ins Außen (ich brauche noch, mir fehlt…), somit auch keinen Neid (ich möchte auch, ich komme zu kurz…). Vielmehr gibt es mir das Gefühl, für mich ist gesorgt, ich bin getragen vom Leben. Nicht nur das: Dieses Gefäß ist grenzenlos, schwappt über, bezieht ein, verschenkt seine Schätze. So ist innere Fülle gleich äußere Fülle.
Nimm auch Du Dir die Zeit, Dein Leben in Fülle zu erkennen!